Infrastruktur

In 6 Minuten in die Innenstadt, den Zug oder die Metro: Unterwassergarage macht Amsterdam noch fahrradfreundlicher

Foto: Frank Friedrich Naumann In 6 Minuten in die Innenstadt, den Zug oder die Metro: Unterwassergarage macht Amsterdam noch fahrradfreundlicher In 6 Minuten in die Innenstadt, den Zug oder die Metro: Unterwassergarage macht Amsterdam noch fahrradfreundlicher Seit über 20 Jahren entwickelt, plant und realisiert die Stadt Amsterdam grundlegende Instandsetzungs- und Neubauprojekte am und um den …

In 6 Minuten in die Innenstadt, den Zug oder die Metro: Unterwassergarage macht Amsterdam noch fahrradfreundlicher Weiterlesen »

Beitrag zur Energiewende: Max Bögl baut Kabellager für SuedLink in Queienfeld

Auf einer Fläche von etwa 5,6 Hektar errichtete die Firmengruppe Max Bögl im Auftrag der TransnetBW SuedLink GmbH & Co. KG die sogenannte „Intermediate Staging Area“. Es handelt sich dabei um eines von acht Kabellagern, die die 700 km lange SuedLink-Baustelle mit Hightech-Kabeln versorgen. Das Projekt SuedLink verbindet in Zukunft Windparks im Norden, Wasserkraftwerke in Skandinavien und Solarparks im Süden und leistet damit einen enormen Beitrag zur Energiewende in Deutschland.

Geschwindigkeiten von bis zu 220 km/h: Sanierung der Hochgeschwindigkeitsstrecke (Nr. 5) auf dem Ford-Prüfgelände in Lommel

Seit 1965 verfügt die Ford Motor Company über den Lommel Proving Ground, einen Streckenkomplex zur Durchführung von Fahrzeugtests im Nordosten Belgiens (Flandern), der sich über eine Fläche von 3,22 km² erstreckt und insgesamt 120 km Streckenlänge umfasst. Rund 20 Jahre nach der letzten Sanierung hat die LPG-Hochgeschwindigkeitsstrecke Nr. 5 das Ende ihrer Lebensdauer erreicht und konnte damit nicht mehr für die Gewinnung qualitativ hochwertiger Daten genutzt werden. Aus diesem Grund beauftragte die Ford Motor Company die SMB Construction International – ein Zusammenschluss der Firmen Strabag und Max Bögl – mit der Sanierung der Teststrecke. Dabei wurde die Geometrie der Steilkurven sowie der Geraden neugestaltet und die Straßenstruktur gemäß den von Ford bereitgestellten Spezifikationen rekonstruiert.

Sichtbare Fortschritte beim Bau des längsten Unterwassertunnels der Welt

2016 haben die Femern Link-Contractors Joint Venture mit der dänischen Regierung die Verträge für den Entwurf und Bau der Fehmarnbelt-Querung zwischen Dänemark und Deutschland unterzeichnet; 2021 begannen dann auf der dänischen Seite die Arbeiten. Inzwischen ist viel passiert und die Arbeiten der Femern Link-Contractors (FLC) laufen an den verschiedenen Teilbaustellen auf Hochtouren.

Brückenbau in Rekordzeit: Ahrbrücke Sinzig nach Flutkatastrophe wieder befahrbar

Vor knapp einem Jahr wurde einer der beiden flach gegründeten Brückenpfeiler der Ahrbrücke bei Sinzig während der Flutkatastrophe 2021 im Ahrtal und in der Eifel so stark unterspült, dass infolge des aufgetretenen Schadens der Abbruch der gesamten Brücke in Fahrtrichtung Koblenz notwendig war. Damit diese wichtige Verkehrsverbindung zwischen Bonn und Koblenz schnellstmöglich wieder in Betrieb genommen werden konnte, beauftragte der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz die Firmengruppe Max Bögl mit der Planung und Ausführung einer Ersatzbrücke. In einer Bauzeit von nur 8 Monaten konnte das Projekt realisiert werden, sodass die Ahrbrücke Sinzig seit Anfang September wieder vollständig befahrbar ist.

Verbundträger Bögl: Brückenbauwerk auf der A6 bei Ansbach erneuert

Zur Verbesserung des Verkehrsflusses auf der A6 zwischen Nürnberg und der Landesgrenze zu Baden-Württemberg wird die Autobahn dreispurig ausgebaut. Dazu ist es notwendig, die Brückenbauwerke der beiden Richtungsfahrbahnen an der Anschlussstelle Ansbach über die B13 an die neue Fahrbahnbreite anzupassen. Die Firmengruppe Max Bögl wurde von der Autobahn GmbH mit dem Abbruch der Bestandsbrücken und deren Neubau beauftragt.

Infrastruktur: Rohrvortrieb München

Nach einer mehrjährigen Entwicklungs- und Pilotphase setzt Max Bögl bei einem Vortriebsprojekt in München erstmals das Microtunneling Support System MSS ein. Die intelligente Software der Schweizer Ingenieurunternehmung Jackcontrol führt alle aus dem Vortrieb verfügbaren Informationen und Daten zusammen, um daraus neue Anwendungen zu kreieren. Mit dem Ziel, die Abläufe auf der Baustelle zu vereinfachen sowie effizienter und transparenter zu machen.

Infrastruktur: Monolithischer Brückenüberbau

Der Wiederaufbau der im Juli letzten Jahres von der Flut zerstörten Infrastruktur läuft in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auf Hochtouren. Um den betroffenen Menschen im Hochwassergebiet wieder ein halbwegs normales Leben zu ermöglichen, hat der Ersatz der wichtigsten zerstörten Brückenbauwerke durch Neubauten oberste Priorität. Die Firmengruppe Max Bögl liefert dabei nicht nur industriell vorgefertigte Bauprodukte aus dem eigenen Haus, sondern übernimmt zudem auch die begleitende Ausführung der Erd-, Leitungs- und Straßenbauarbeiten. Durch dieses umfassende Leistungsspektrum aus einer Hand können alle wichtigen Maßnahmen schnell und planungsoptimiert durchgeführt werden.